Impfungen während COVID-19

Eurofound’s unique e-survey, Living, working and COVID-19, provides a snapshot of the impact of the pandemic on people’s lives, with the aim of helping policymakers to bring about an equal recovery from the crisis. Three rounds of the e-survey have been carried out to date.

  • Round 1: Launched on 9 April 2020 when most Member States were in their first lockdown
  • Round 2: July 2020 when economies and societies were gradually reopening
  • Round 3: March 2021, almost a year on, as countries were still dealing with various levels of lockdown to curb the spread of new strains of the virus, while vaccination programmes were rolled out.

The data cover a range of questions that measure vaccine hesitancy and the reasons behind it. Compare the data for each round and explore by country, gender and age.

Wesentliche Erkenntnisse

 

  • Mehr als ein Viertel der in Europa lebenden Menschen zeigen Zurückhaltung gegenüber der Schutzimpfung gegen das Coronavirus, wobei Männer (29 %) skeptischer sind als Frauen (25 %). Sicherheitsbedenken sind der wichtigste Grund für die Impfzurückhaltung (62 %), allerdings halten 44 % derjenigen, die zögern, das Risiko in Verbindung mit COVID-19 für übertrieben.

  • Impfzurückhaltung steht aber auch in einem engen Zusammenhang mit Vertrauen und mit der Nutzung sozialer Medien, wobei die Impfzurückhaltung in Ländern, in denen das Vertrauen gegenüber der Regierung gering ist, stärker ausgeprägt ist. Die Impfskeptiker verbringen auch tendenziell mehr Zeit in den sozialen Netzwerken und betrachten diese als ihre wichtigste Informationsquelle. 

  • Die Durchführung einer wirksamen Impfkampagne ist entscheidend, um den Kampf gegen COVID-19 zu gewinnen und den Weg zum Wiederaufschwung einzuschlagen. Doch angesichts dessen, dass über ein Viertel der Menschen in Europa der Impfung zurückhaltend gegenüberstehen, ist eine klare, transparente und einheitliche Kommunikation über die Sicherheit der Impfstoffe entscheidend, um die Bevölkerung hinsichtlich ihrer Bedenken zu beruhigen.

Background and data collection

  • FieldworkRound 1: 9 April–1 May 2020; Round 2: 22 June–27 July 2020; Round 3: 15 February–30 March 2021
  • Sample sizeRound 1: 86,457 (63,354 complete responses for EU27); Round 2: 31,732 (24,123 complete responses for EU27); Round 3: 62,518 (46,800 complete responses for EU27)
  • Target population: People aged 18 and over
  • Spatial coverage of the data visualisation: EU27
  • Data collection mode: Online
  • Respondent recruitment: Snowballing and advertisements on social media
  • Publisher: Eurofound
  • Copyright: Copyright policy
  • Working paper: Living, working and COVID-19: Methodological Annex to Round 1
  • Working paper: Living, working and COVID-19: Methodological Annex to Round 2 
Suggested citation

Eurofound (2020), Living, working and COVID-19 dataset, Dublin, http://eurofound.link/covid19data

Comments, feedback, questions? Let us know!


Angesichts des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union am 31. Januar 2020 sei darauf hingewiesen, dass sich auf der Eurofound-Website veröffentlichte Daten möglicherweise auf 28 EU-Mitgliedstaaten beziehen, da das Vereinigte Königreich in frühere Forschungsarbeiten einbezogen wurde. Dies wird schrittweise geändert, um der derzeitigen Zusammensetzung der EU aus 27 Mitgliedstaaten Rechnung zu tragen.