Eurofound Jahrbuch 2012 : Leben und Arbeiten in Europa

Die EU und ihre Bürger mussten im Jahr 2012 enorme Herausforderungen bewältigen, da der schwache wirtschaftliche Aufschwung des Vorjahres stagnierte, das BIP fiel und es wieder mehr Arbeitslose gab. Wie aus dem vorliegenden Jahrbuch 2012 zum Leben und Arbeiten in Europa hervorgeht, zählen die Abweichungen innerhalb und zwischen den einzelnen Ländern zu den wesentlichen Erkenntnissen. Einige Mitgliedstaaten haben sehr stark mit Problemen zu kämpfen, andere hingegen blieben verschont. Hochbezahlte Arbeitsplätze waren deutlich besser geschützt als niedrig- bis mittelbezahlte Arbeitsplätze, und im Hochlohnsegment war auch ein Zuwachs zu verzeichnen. Bereits gefährdete Gruppen hatten unter der Krise mehr zu leiden, und bei den Messgrößen in Bezug auf die Lebensqualität bestehen Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern.
Useful? Interesting? Tell us what you think. Hide comments

Neuen Kommentar schreiben