Quality of life

Gerät der ländliche Raum Europas ins Hintertreffen?

Ländliche Gemeinden weisen unverwechselbare Muster in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung und ihrem gesellschaftlichen Leben auf. In den bisherigen Forschungsarbeiten war bei mehreren Dimensionen der Lebensqualität eine städtisch-ländliche Kluft erkennbar. So ist beispielsweise in ländlichen Gebieten der Lebensstandard im Durchschnitt niedriger.

Mit diesem Kurzbericht soll das Augenmerk politischer Entscheidungsträger auf Aspekte der Lebensqualität gelenkt werden, bei denen Landbewohner schlechter abschneiden als die städtische Bevölkerung; dabei stehen drei Themen im Vordergrund: finanzielle Sicherheit, Verbundenheit/Anbindung und Lebenszufriedenheit. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass hinsichtlich der finanziellen Situation und des subjektiven Wohlbefindens ländliche Gebiete in den süd- und osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten tatsächlich ins Hintertreffen geraten. Ältere Landbewohner speziell in diesen Ländern sind erheblich benachteiligt.

Useful? Interesting? Tell us what you think. Hide comments

Neuen Kommentar schreiben