Qualitätssicherung bei den Erhebungen von Eurofound

Qualitätssicherung bei Erhebungen

Eurofound hat sich zum Ziel gesetzt, die hohe Qualität ihrer Erhebungsdaten durch die Einhaltung gemeinsam vereinbarter methodischer und verfahrensspezifischer Standards zu gewährleisten. Dazu werden bei der Konzeption, Durchführung und Qualitätsbewertung der Erhebung die Qualitätsvorgaben des Europäischen Statistischen Systems (ESS) eingehalten. Für die Erhebungen von Eurofound werden diese Vorgaben wie folgt umgesetzt.

  • Relevanz: Es ist zu gewährleisten, dass die Erhebung den gegenwärtigen und potenziellen Bedürfnissen der Nutzer entspricht.
  • Genauigkeit: Bei den erhobenen Daten stimmen die Schätzwerte möglichst mit den wahren Werten überein. Praktisch wird dies durch die Minimierung von Fehlern in der Erhebung erzielt.
  • Aktualität und Pünktlichkeit: Die Daten werden möglichst zeitnah nach dem betreffenden Bezugszeitraum und gemäß dem Zeitplan für die Veröffentlichung der Daten verbreitet.
  • Zugänglichkeit und Klarheit: Die Nutzer können problemlos auf die Ergebnisse der Erhebung zugreifen und die für die Interpretation notwendigen Hintergrundinformationen erhalten.
  • Kohärenz und Vergleichbarkeit: Die Daten werden anhand eines Vergleichs mit anderen verwandten Daten aus anderen Quellen überprüft. Zudem wird beurteilt, ob etwaige Abweichungen auf Unterschiede bei den wahren Werten zurückzuführen sind. Die Vergleichbarkeit der Daten aus verschiedenen geografischen Gebieten und im Zeitverlauf wird gewährleistet.

Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der Qualität und Kosteneffizienz der Erhebungen. Die Qualitätsvorgaben und die erforderlichen Prozessschritte zur Einhaltung dieser Vorgaben werden sowohl in den Ausschreibungsbedingungen als auch in der Detailplanung des Erhebungsverfahrens beschrieben. Darüber hinaus werden Verfahren umgesetzt für die Kontrolle sämtlicher Aspekte der Erhebungsvorbereitung, Feldarbeit und Datenverarbeitung sowie für die Erstellung einer umfassenden Dokumentation der Art und Weise, wie die Qualitätsvorgaben eingehalten werden.

Die Auswirkungen der Erhebungen auf die Gestaltung der Politik und die Verwendung der Daten in der Forschung werden kontinuierlich überwacht. Es werden Informationen darüber zusammengetragen, inwiefern die Erhebungen den Bedürfnissen der Nutzer entsprechen. Darüber hinaus werden externe Qualitätsbewertungen der Daten und des Erhebungsverfahrens in Auftrag gegeben und veröffentlicht.