Europäische Unternehmenserhebung (ECS) 2009

Flexible Arbeitszeit

  • Über die Hälfte (56 %) der Unternehmen in Europa bietet Gleitzeitregelungen in der einen oder anderen Form an.
  • Etwa zwei Drittel der befragten Betriebe ermöglichen ihren Mitarbeitern eine Beschäftigung auf Teilzeitbasis.
  • In den zwölf Monaten vor der Erhebung wurden in gut zwei Dritteln der Betriebe (68 %) Arbeitsspitzen durch Überstunden der Mitarbeiter aufgefangen. Bei der Verbreitung von Überstunden gibt es kaum Unterschiede zwischen den einzelnen Wirtschaftszweigen.
  • Der Bereich der Sonderarbeitszeiten ist konstant geblieben und wird von deutlich weniger Betrieben genutzt als andere Formen der flexiblen Arbeitszeit. In etwa 44 % der Betriebe in der EU gibt es Beschäftigte, die ihre Tätigkeit regelmäßig zu atypischen Arbeitszeiten ausüben müssen; hier ist insbesondere die Samstagsarbeit zu nennen (40 %).

Hinweis: Das Video liegt ausschließlich in englischer Sprache vor.