EQLS 2016 - Methodik

Ziel der Europäischen Erhebung zur Lebensqualität (EQLS) von Eurofound ist es, vergleichbare und zuverlässige Daten über die Lebensqualität in Europa zu erfassen. Die Methodik wird schrittweise im Laufe der Zeit auf der Grundlage der gewonnenen Erfahrungen und neuer Entwicklungen im Einklang mit dem neuesten Stand in der Erhebungsmethodik verbessert.

Auftragnehmer für die EQLS 2016: Kantar Public, Belgien.

Erhebungsumfang: 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Albanien, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Montenegro, Serbien und die Türkei.

Zeitraum der Feldforschung: September 2016 bis Februar 2017 in den 28 EU-Mitgliedstaaten; November 2016 bis März 2017 in den Kandidatenländern.

Zielpopulation: Einwohner der genannten Länder über 18 Jahre.

Stichprobe: Mehrstufige, geschichtete Zufallsstichprobe in jedem Land. Abhängig von der Verfügbarkeit hochwertiger Register wurde die Stichprobenauswahl auf individueller Ebene, Haushaltsebene oder Adressebene der Register bzw. durch Zählung nach einem Random-Walk-Ansatz getroffen. Die Stichproben auf Länderebene wurden nach Region und Verstädterungsgrad geschichtet. In jeder Schicht wurden die primären Stichprobeneinheiten nach dem Zufallsprinzip proportional zur Bevölkerungsgröße ausgewählt. Anschließend wurde eine Zufallsstichprobe von Einzelpersonen oder Haushalten aus jeder primären Stichprobeneinheit ausgewählt. Und schließlich wurde der Befragte in jedem Haushalt nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, sofern keine Register auf individueller Ebene verwendet wurden.

Stichprobenumfang: In den meisten Ländern umfasste die Zielstichprobe 1 000 Personen. Um der größeren Bevölkerung in manchen Ländern Rechnung zu tragen, wurde die Zielstichprobe auf 1 300 Personen im Vereinigten Königreich, auf 1 600 Personen in Deutschland und auf 2 000 Personen in der Türkei erweitert. Darüber hinaus bot Eurofound den Ländern die Möglichkeit, ihre Stichprobe aufzustocken. Dieses Angebot wurde von Italien wahrgenommen, was zu einer Zielstichprobe von 2 000 Personen in diesem Land führte. Der Stichprobenumfang insgesamt für die EQLS 2016 in allen 33 Ländern betrug 36 908 Befragte.

Art der Erhebung und des Interviews: Fragebogenbasiert mit Interviews, bei denen die Erhebungsteilnehmer persönlich bei sich zu Hause in der/den Landessprache(n) befragt wurden; die durchschnittliche Dauer der Interviews betrug 40 Minuten in den 28 EU-Mitgliedstaaten und 35 Minuten in den Kandidatenländern.

Qualitätssicherung: Die Erhebungen von Eurofound entsprechen den Qualitätskriterien des von Eurostat entwickelten Europäischen Statistischen Systems. Eurofound und der Auftragnehmer der Stiftung haben während der Vorbereitung und Durchführung der Erhebung zahlreiche Qualitätskontrollen vorgenommen, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu gewährleisten.

Weiterführende Informationen finden Sie im Technischen Bericht zur EQLS 2016.

Useful? Interesting? Tell us what you think. Hide comments

Neuen Kommentar schreiben