Methodik EWCS 2010

Mit dem Ziel, vergleichbare und zuverlässige Daten zu den Arbeitsbedingungen in Europa bereitzustellen, hat Eurofound eine einheitliche Methodik sowie ein Qualitätssicherungssystem entwickelt. Die Methodik wurde mit den Jahren laufend verbessert, es wurden neue Themen aufgenommen, und der geografische Bereich wurde infolge der Erweiterungen der Europäischen Union vergrößert.

Feldarbeit: Januar bis Juni 2010.

Auftragnehmer: Gallup Europe (Belgien).

Erfasste Länder: 27 EU-Mitgliedstaaten, Türkei, Kroatien, Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien, Norwegen, Albanien, Kosovo und Montenegro.

Zielgruppe: Zielgruppe sind alle Einwohner der genannten Länder ab 15 Jahren (ab 16 in Spanien, dem Vereinigten Königreich und Norwegen), die zum Zeitpunkt der Erhebung in einem Beschäftigungsverhältnis standen. Als Menschen, die in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, gelten diejenigen, die vor der Befragung mindestens eine Stunde pro Woche gegen Bezahlung oder für Gewinn gearbeitet haben (laut Definition der ILO).

Stichprobe: Bei dieser grundlegenden Auswahl handelt es sich um eine mehrstufige, geschichtete Stichprobe. Jedes Land wird in Abschnitte auf der Grundlage von Regionen und Urbanisierungsgrad unterteilt, wobei in jedem Abschnitt eine gewisse Anzahl von primären Stichprobeneinheiten gezogen wird. Daraufhin wird in jeder primären Stichprobeneinheit eine Stichprobe von Haushalten gezogen. Schließlich ist die für die Befragung in jedem Haushalt ausgewählte Person diejenige, die in einem Beschäftigungsverhältnis steht und als nächste Geburtstag hat.

Stichprobengröße: Die Zielgröße der Stichprobe betrug in den meisten Ländern 1000. Ausnahmen waren Deutschland und die Türkei (Zielgröße 2000) sowie Italien, Polen und das Vereinigte Königreich (Zielgröße 1500). Drei Länder finanzierten größere nationale Stichproben mit Zielgrößen von 4000 in Belgien, 3000 in Frankreich und 1400 in Slowenien. Die Gesamtzahl der Befragungen im Jahr 2010 belief sich auf 43 816.

Art der Befragung: Persönliche Befragung zuhause (d. h. außerhalb des Arbeitsplatzes), durchschnittliche Dauer 44 Minuten.

Art der Erhebung: Persönliche Befragungen zuhause anhand von Fragebögen in der Sprache/den Sprachen des jeweiligen Landes.

Weitere Informationen finden Sie im Technischen Bericht [.pdf, 1MB] (nur auf Englisch verfügbar).