Green Paper Digital Platforms (Grünbuch Digitale Plattformen)

We need a new regulatory framework because digital markets are sometimes fundamentally different from traditional markets, raising the question on how to enforce good competition and labour law or high standards of consumer and data protection. We observe that proven principles of the social market economy increasingly get under pressure or are undermined. This is particularly evident in view of the increasing presence and importance of digital platforms such as search engines, social networks and online trading places. The ongoing growth of players such as Facebook, Google, Uber, Airbnb, Amazon or even MyHammer is undoubtedly an expression of growing consumer sentiment and consumer power. However, it also goes hand in hand with increasing market concentration and thus market power, with a growing amount of collected and analysed data and the change in proven market and competitive structures. For this reason, the Federal Ministry for Economic Affairs and Energy (BMWi) launched the discussion forum ‘Regulatory Framework for the Digital Economy’ at the end of 2015 in order to discuss new developments, analyse problems and develop solutions with scientists, companies, trade unions, associations and the general public. Digital platforms are an important part of this dialogue. (German: Wir brauchen einen neuen Ordnungsrahmen, weil sich digitale Märkte teilweise fundamental von klassischen Märkten unterscheiden und sich dadurch erneut die Frage stellt, wie gutes Wettbewerbs- und Arbeitsrecht oder hohe Standards beim Verbraucher- und Datenschutz durchgesetzt werden können. Wir erleben, dass bewährte Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft zunehmend unter Druck geraten oder unterlaufen werden. Dies wird insbesondere mit Blick auf die fortschreitende Präsenz und Bedeutung von digitalen Plattformen wie Suchmaschinen, sozialen Netzwerken und Online-Handelsplätzen sichtbar. Das fortschreitende Wachstum von Akteuren wie Facebook, Google, Uber, Airbnb, Amazon oder auch MyHammer ist ohne Zweifel Ausdruck eines wachsenden Konsumentenzuspruchs und einer steigenden Konsumentenmacht. Es geht aber eben auch einher mit zunehmender Marktkonzentration und damit Marktmacht, mit einer wachsenden Menge gesammelter und ausgewerteter Daten und der Veränderung von bewährten Markt- und Wettbewerbsstrukturen. Aus diesem Grund hat das BMWi bereits Ende 2015 den Fachdialog Ordnungsrahmen für die digitale Wirtschaft gestartet, um gemeinsam mit Wissenschaftlern, Unternehmen, Gewerkschaften, Verbänden und der breiten Öffentlichkeit die neuen Entwicklungen zu diskutieren, Probleme zu analysieren und Lösungen zu erarbeiten. Digitale Plattformen sind ein wichtiger Teil dieses Dialogs.)

BMWI (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) (2015), Green Paper Digital Platforms (Grünbuch Digitale Plattformen), BMWI, Berlin, Germany.

Metadata

  • no specific sector focus
  • Germany
  • 2015
  • Research publication
  • challenges, legal issues, social protection
  • German
  • BMWI (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) (Government)
  • Qualitative research
  • Open access
Disclaimer  —  Eurofound aims to keep the information in this database up to date and accurate. If errors are brought to our attention, we will try to correct them. However, Eurofound bears no responsibility or liability whatsoever with regard to the accuracy or content of this database or of external links over which Eurofound services have no control and for which Eurofound assumes no responsibility.