Arbeitsbeziehungen

4 August 2020

Gewerkschaften, Arbeitgeberorganisationen und Behörden spielen eine Rolle bei der Governance der Arbeitsbeziehungen. Sie sind miteinander verbundene Teile der auf europäischer, nationaler, sektoraler, regionaler und auf Unternehmensebene bestehenden Systeme.Read more

Gewerkschaften, Arbeitgeberorganisationen und Behörden spielen eine Rolle bei der Governance der Arbeitsbeziehungen. Sie sind miteinander verbundene Teile der auf europäischer, nationaler, sektoraler, regionaler und auf Unternehmensebene bestehenden Systeme. Angesichts von Technologien und Arbeitsformen, die sich in einem ständig wandelnden wirtschaftlichen Umfeld entwickeln, waren die Systeme der Arbeitsbeziehungen in den vergangenen Jahren mit kritischen Herausforderungen konfrontiert.

In diesem Zusammenhang hat die Europäische Kommission 2015 einen „Neustart für den sozialen Dialog“ in Europa auf den Weg gebracht. In einer gemeinsamen Erklärung von Juni 2016 betonten die Kommission, der Rat der Europäischen Union und die Sozialpartner seine wesentliche Rolle als wichtiger Bestandteil der Beschäftigungs- und Sozialpolitik der EU.

Read less

Recent updates

Representativeness of the European social partner organisations: Paper sector

This study provides information allowing for an assessment of the representativeness of the actors involved in the...
Top

Tätigkeiten von Eurofound

Read more

Tätigkeiten von Eurofound

Im Laufe von über 40 Jahren hat sich Eurofound zu einem wichtigen Kompetenzzentrum für die Beobachtung und Analyse von Trends bei den Arbeitsbeziehungen entwickelt. Dazu zählen Verbindungen zwischen dem sozialen Dialog auf europäischer und nationaler Ebene. Gestützt auf die Kenntnisse seines Netzwerks europäischer Korrespondenten in den 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen hat die Stiftung die Entwicklungen in allen Mitgliedstaaten und in der EU insgesamt erfasst. 

Wichtige Beiträge

Eurofound hat eine Reihe von vergleichenden Analysen, Artikeln und Fallstudien in den 28 EU-Mitgliedstaaten und Norwegen im Bereich Arbeitsbeziehungen erstellt sowie regelmäßig aktualisierte Datenbanken zu verwandten Themen aufgebaut.

In einer vor Kurzem durchgeführten Studie werden die zentralen Dimensionen und Indikatoren, die für die Systeme der Arbeitsbeziehungen in Europa im 21. Jahrhundert von Bedeutung sind, erfasst und erörtert. Ein weiteres Forschungsthema war die Frage, wie die Sozialpartner in der EU und Norwegen auf neue Themen, Instrumente und innovative Konzepte eingegangen sind, um auf die zahlreichen neuen politischen, rechtlichen und sozialen Herausforderungen zu reagieren, die in den letzten Jahren entstanden sind.

Arbeitsentgelt und Arbeitszeit sind nach wie Bereiche von großem Interesse und werden jährlich überprüft. Ein Teilbereich der jüngsten Aktualisierung zum Arbeitsentgelt konzentriert sich auf die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns in der EU, ein anderer auf die Tarifverhandlungen.

Seit 2006 führt Eurofound im Auftrag der Europäischen Kommission Studien zur Repräsentativität der europäischen Sozialpartnerorganisationen durch.

Ressourcen

Berichterstattung über Entwicklungen im Arbeitsleben

Eurofound bietet systematische und vergleichbare Daten zu nationalen Systemen der Arbeitsbeziehungen und Entwicklungen im Arbeitsleben durch Beobachtungs- und Berichterstattungsinstrumente, die sich auf Beiträge seines Netzwerks von europäischen Korrespondenten in den 28 EU-Mitgliedstaaten und Norwegen stützen.

 

Read less

Receive updates

Subscribe to updates on our work in the area of Arbeitsbeziehungen

Abonnieren

Key outputs over the years

Show more (11)
  • Publications (2206)
  • Daten
  • Ongoing work (15)

Daten

A selection of related data on this topic are linked below. 

Ongoing work

Research continues in this topic on a variety of themes, which are outlined below with links to forthcoming titles. 

 

Other ongoing work

    • Social dialogue in companies, particularly linkages that can be drawn between national and EU level, to better understand of cooperation mechanisms used in decision-making and implementation in multinational companies
    • Exploration of the role of national social partners in the European semester and analysis of quality and effectiveness of their involvement
    • Summary of discussions on capacity-building social dialogue to support a meaningful and effective social dialogue
    • A flagship report on industrial relations covering topics related to both social dialogue and working life developments, including updates on collectively agreed pay
    • Representativeness studies on a variety of sectors to provide the European Commission required information to assess the representativeness of European sectoral social partner organisations
    • Highlights of recent developments of selected features of working life in so called topical updates, with one featuring statutory minimum wages
    • Updated time series in EurWORK database of wages, working time and collective disputes
    • Updated time series and update on developments in collectively agreed pay
    • Exploring the feasibility for an Industrial Action Monitor

    Receive updates

    Subscribe to updates on our work in the area of Arbeitsbeziehungen

    Any personal data (names, e-mail, etc.) that you provide to us by completing the forms which appear on our website (e.g. comment forms) will be processed in accordance with Regulation (EU) 2018/1725 of the European Parliament and of the Council of 23 October 2018 on the protection of natural persons with regard to the processing of personal data by the Union institutions, bodies, offices and agencies and on the free movement of such data. The purpose of collection of personal data is to allow interaction between Eurofound and external users who provide their feedback on or express their interest in our work.

    You have the right to obtain access to and rectification of your personal data. You may also, under certain circumstances, ask to have this data blocked or request the erasure of personal data which you consider to have been unlawfully processed; or object to the processing of your personal data at any time on legitimate compelling grounds relating to your particular situation.