Jugend

04 Juli 2019

Die Schaffung eines guten Umfelds, in dem junge Menschen aufwachsen, lernen und arbeiten können, ist ein wichtiges Ziel für Europa und für Eurofound – aber auch ein Ziel, das derzeit besondere Herausforderungen mit sich bringt. Junge Menschen bilden seit Langem einen wichtigen Schwerpunkt in der Politik auf EU-Ebene, und dies gilt ganz besonders für die Gegenwart. Im Mittelpunkt der aktuellen EU-Jugendstrategie (2010–2018) stehen zwei anspruchsvolle Ziele. Erstens geht es darum, mehr Möglichkeiten und mehr Chancengleichheit für junge Menschen im Bildungswesen und auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen. Zweitens sollen junge Menschen ermutigt werden, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen.

Die Bewältigung der krisenhaften Jugendarbeitslosigkeit nimmt auf der politischen Agenda in Europa einen hohen Stellenwert ein. Am 7. Dezember 2016 veröffentlichte die Kommission die Mitteilung Investieren in Europas Jugend. Dies ist eine erneute Anstrengung zur Unterstützung junger Menschen durch einen Paket für die Jugend. Das Paket umfasst bessere Chancen auf Beschäftigungszugang durch die Jugendgarantie und die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen, bessere Möglichkeiten durch allgemeine und berufliche Bildung sowie mehr Chancen für Solidarität, Lernmobilität und Engagement.

Das Paket setzt auf eine faktengestützte Politikgestaltung, und die Aufgabe von Eurofound, die Entwicklung sozial- und arbeitspolitischer Maßnahmen durch die Bereitstellung von Wissen zu unterstützen, ist hier von besonderer Bedeutung. Im Programmplanungsdokument 2017–2020 von Eurofound werden Jugendthemen im Rahmen verschiedener strategischer Themenbereiche behandelt, insbesondere in den Bereichen Funktionierende und inklusive Arbeitsmärkte, Lebensqualität und Qualität der Gesellschaft und Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen.

Tätigkeiten von Eurofound

Bis heute hat Eurofound zahlreiche Arbeiten zu Jugendthemen in den Bereichen Beschäftigung, Lebensqualität und sozialer Zusammenhalt durchgeführt.

Wichtige Beiträge: Krise und Arbeitsplätze

Junge Menschen waren von der Krise in besonderem Maße betroffen. Die Arbeitslosigkeit in der EU stieg im ersten Quartal 2013 auf einen Rekordwert von 10,9 %, doch bei jungen Menschen unter 25 Jahren war der Anteil mit 23,5 % noch viel höher. In Griechenland und Spanien war mehr als die Hälfte der jungen Menschen ohne Arbeit, und in Portugal (38,2 %) und Italien (37,8 %) war der Anteil junger Menschen ohne Arbeit ebenfalls besonders hoch.

Angesichts einer derart hohen Arbeitslosigkeit lauten die zentralen Fragen „Wo sind die Arbeitsplätze?“ und „Wie kann man jungen Menschen anderweitig helfen?“ Neuere Arbeiten von Eurofound enthalten eine breite Palette von Beiträgen zur Entwicklung der Jugendpolitik. Dabei geht es um folgende Themen:

  • Unterstützung für neu gegründete Unternehmen junger Menschen
  • Jungunternehmertum in Europa
  • Darstellung der Übergänge von Jugendlichen zum Erwachsenenleben in Europa
  • Jugend und Arbeit und Empfehlungen für die Politik zur Verbesserung der Situation
  • Unterstützung für junge Arbeitnehmer während der Krise und Beiträge der Sozialpartner und Behörden
  • Erfahrungen mit der Jugendgarantie in Finnland und Schweden

Wichtige Beiträge: NEETs und Ausgrenzung

Die Jugendarbeitslosigkeit ist zwar schwerwiegend, aber nur ein Teil des Problems. Eine besondere Herausforderung entsteht aus den unverhältnismäßigen Auswirkungen der Rezession auf junge Menschen unter 30, selbst bei denen mit einem höheren Bildungsgrad: Rund 12,5 Millionen junge Menschen im Alter zwischen 15 und 29 Jahren sind ohne Arbeit, schulische oder berufliche Ausbildung (NEET). Eurofound setzt sich dafür ein, die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen des Ausschlusses junger Menschen vom Arbeitsmarkt und Bildungswesen besser zu verstehen. Näheres dazu siehe die umfassende Tätigkeit von Eurofound zum Thema NEETs.

Abgesehen von der Krise ist der Zugang zur Beschäftigung für einige junge Menschen besonders schwierig: Bei Menschen mit einer Behinderung oder einem anderen gesundheitlichen Problem ist das NEET-Risiko beispielsweise um 40 % höher als bei anderen. Eine aktive Inklusionspolitik gilt als bestes Mittel zur Bewältigung dieser Schwierigkeiten. Eurofound hat die aktive Inklusionspolitik für junge Menschen mit Behinderungen oder gesundheitlichen Problemen in elf EU-Mitgliedstaaten analysiert.

Die Jugenddimension in den Erhebungen von Eurofound

Die Jugenddimension ist in vielen Bereichen der Forschungsarbeit von Eurofound von Bedeutung. In der dritten Europäischen Erhebung zur Lebensqualität (EQLS) 2012 wurden bedeutende Unterschiede zwischen den Altersgruppen in den Bereichen Lebensqualität, soziale Inklusion und Qualität der Gesellschaft festgestellt. Diese Unterschiede zeigen sich deutlich bei der Filterung nach Altersgruppe im EQLS-Kartierungstool. Anhand der im Rahmen der EQLS erhobenen Daten wurde 2014 auch ein politischer Kurzbericht zur sozialen Situation von jungen Menschen in Europa zusammengestellt (siehe unten).

Die fünfte Europäische Erhebung über die Arbeitsbedingungen (EWCS) 2010 zeigte, dass sich die Arbeitsbedingungen junger Arbeitnehmer (unter 25) in einigen Aspekten erheblich von denen älterer Arbeitnehmer unterscheiden. Vor Kurzem wurde anhand der Daten aus der sechsten Europäischen Erhebung über die Arbeitsbedingungen (EWCS) 2015 belegt, dass die Qualifikationslücke zwischen jüngeren und älteren Arbeitnehmern allmählich kleiner wird. Weitere Informationen sind mit dem EWCS-Kartierungstool abrufbar.

Im Blickpunkt: Soziale Situation von jungen Menschen in Europa

1. April 2014 – In diesem Kurzbericht werden die Ergebnisse der Europäischen Erhebung zur Lebensqualität (EQLS) von Eurofound und aus anderen Forschungsprojekten zu einer Reihe von Empfehlungen für die Politik zusammengefasst. Der Schwerpunkt liegt auf der Lebensqualität von jungen Menschen in Europa unter besonderer Berücksichtigung von Dimensionen wie Lebensformen, soziale Ausgrenzung, Beziehungen und Unterstützung sowie die Teilnahme an der Gesellschaft und an sozialen/kulturellen Aktivitäten.
Foundation Findings – Soziale Situation von jungen Menschen in Europa

Ongoing work

Highlights (8)

Alle (136)

Publications (58)

Articles (32)

News (28)

Events (18)